• Ausrüstung : Patrik 75 L., 3,4er
  • Bedingungen :  5.5-8.5 BFT S
Heute stärkste Phasen zwischen 10.30 bis zum Mittag, anspruchsvolle Verh. mit moderaten Wellen bzw. sogar Shorebreak.... Spot/Parking platzte aus allen Nähten, viele bekannte Gesichter wieder seit über 5 Monaten gesehen, zwischendurch auch fliegendes Wasser, Bilder nach 15 Uhr bei nachlassendem Wind

  • danyman

    danyman Geile Session heute, insbesondere von 10 bis 12. Danach liess der Wind ab und es war nicht ungefährlich mit all den Kitern, die über die ganzen vielen Windsurfer drüber gesprungen sind ,,,, ein paar hat's dann mit einer starken Wasserhose "verblasen" ,,,

  • frontloop71

    frontloop71 irgendwann landet ein kiter auf einem surfer, bei dem wind kann das übel ausgehen..

  • Flautentuempler2

    Flautentuempler2 ein toller Tag

  • Haeme

    Haeme Sorry kiter es steht im konzept sicherheitsamt uri 150 meter vom land zu kiten

  • Calimero80

    Calimero80 War nur für Fotos da, hammer Föhntag mit unglaublich vielen Riders! Thx2@ll!

  • meck

    meck Muss denn dieser Arschbombencontest genau an diesem Ufer stattfinden?

  • akim

    akim to choppy

prano
prano
   
tobi
tobi
   
eidamo
eidamo
   
nicolasp
nicolasp
   
tranes2
tranes2
   
jomo
jomo
   
nikolarenfer
nikolarenfer
   
Baboon
Baboon
   
r3st0ck
r3st0ck
   
easysurf
easysurf
   
HannesLorenz
HannesLorenz
   
ZIB
ZIB
   
stonezz
stonezz
   
















































Kommentieren...

Kommentare

  • Liebe Soulriders

    Hier der Link zum Facebook post. Bitte teilt und kommentiert den Eintrag. Wir sind überzeugt, dass wenn man sich an diese simplen zwei Regeln hält, das Kitesurfen auf der Isleten problemlos möglich ist und für Dritte keine grössere Gefahr darstellt, als dies andere Aktivitäten tun.

    https://www.facebook.com/128322490555294/posts/2447244275329759/

    Der Vorstand von Kitesurf Club Schweiz

  • Liebe Soulrider Community

    Der Kitesurf Club Schweiz erhielt über die letzten Tage sehr viele Kommentare auf verschiedenen Wege bezüglich der Session am Sonntag.

    Der Föhn auf dem Urnersee ist anspruchsvoll, aber macht dennoch für gute Kiter sehr viel Spass. Es ist selbstverständlich, dass Sprünge im Lee des Spots zu machen sind. Leider haben das am Sonntag nicht alle beachtet. Die Leute sind identifiziert und geloben Besserung.

    Wir haben auch in den sozialen Medien entsprechend informiert. Die Kiter sind sensibilisiert und wir sind überzeugt, dass sich die Zukunft viel besser präsentiert.

    Gerne können wir das hier oder andersweitig diskutieren.

    Danke für das Verständnis, der Vorstand von Kitesurf Club Schweiz

  • Hi guys. I am Fabio From Italy. I was at Isleten on Sunday. Great day! As asked by Christian on Facebook, I write also here, and highlight that you can find a report, with photos and video of the session at the following links to our Website:

    (english) https://www.waterwind.it/new/en/windsurfing/reports-and-photos/session-reports/1221-urnersee,-20-10-2019-48-kts.html

    (francais) https://www.waterwind.it/new/fr/planche-a-voile/rapports-et-photos/rapports-et-photos/1222-urnersee,-20-10-2019-48-kts.html

    All the best!

  • Die Kiter, die sich am Sonntag bei einem solch starken Föhn aufs Wasser getraut haben, können sicher gut Kiten. Aber trotzdem denke ich auch, dass die meisten bei den 9-10bft-Böen ihre Schirme nicht mehr unter Kontrolle hatten. Die können sich ja selber gefährden, aber wie ein nasser Sandsack über andere Leute über der Halbinsel an den Leinen schweben, das geht gar nicht! Macht das doch irgendwo in Lee auf dem See draussen, wo genügend Platz vorhanden ist! Wir Windsurfer sind wohl schon zu "lieb", an Spots am Meer in anderen Ländern würden Wellenreiter mit einem solchen Problem wohl kurzen Prozess machen!
    Ob man als Windsurfer einen Helm trägt, ist jedem selber überlassen,. Ich persönlich tu es. Da gibt es Vor- und Nachteile. Die Profis auf der WorldTour tragen z.B. selten einen Helm. Aber auch wenn alle Helme tragen, darf das kein Freipass für fahrlässiges Verhalten sein.

  • Verhaltensregeln gemäss Kitesurfclub.ch:

    - Beim Kitsurfen an fremden Kitespots sind zwingend Informationen über die örtlichen Regeln und Gefahren einzuholen.
    - Die Leinen sind bei Nichtgebrauch stets zusammen zu nehmen
    - Unnötiges Fliegen/Lenken des Kites am Start- und Landeplatz ist zu unterlassen
    - Auf dem Wasser ist gegenüber allen anderen Wassersportlern genügend Abstand zu halten (min. 2 Leinenlängen/50 Meter)
    - Vor jedem Manöver ist der Kiter verpflichtet, sich umzusehen und sich zu versichern, ob genug Platz vorhanden ist. Ist der Platz knapp, muss er sein Manöver mit einem deutlichen Handzeichen ankünden
    - Durch Menschenverstand, Toleranz, Respekt und Einhaltung von Regeln können wir das Ansehen des Kitesurfens erhalten und fördern.

    Diesen Regeln wird offensichtlich nicht im geringsten nachgelebt.

  • kiter haben einfach einen anderen, sprich grösseren aktionsradius als windsurfer, wenn die im winsurfergewusel rumfahren sind beinahekollisionen praktisch vorprogrammiert. am besten wäre es, kiten bei föhn am bachdelta zu verbieten. safety first.

  • Ich kite auch ab und zu und sehr gerne neben dem Windsurfen. Aber bei den Bedingungen am Urni zu Kiten würd ich mich nie wagen. Das Risiko ist doch viel zu gross, auch bei dem kalten Wasser. Hut ab für den Mut, aber mir scheint das ein bisschen zu riskant/halsbrecherisch.

  • Ich bin auch nicht happy wenn ein Kiter über mich fliegt... Jedoch: All die Windsurfer welche bei Föhn ohne Helm unterwegs sind, sollen sich nicht beklagen wenn sie mal einen Masten, Finne, Kite, Board oder so an die Rübe kriegen... Ich hatte selber schon einen Masten kassiert (da mit Helm unterwegs nichts passiert) von einem Windsurfer der sich schlicht überschätzt und/oder mit Tomaten auf den Augen unterwegs war. Ein anderes mal war da ein Freestyler beim Delta für seinen Move am Abfallen und rammte dabei seine Finne in das Brett eines anderen Surfers... Ah und nicht zu vergessen: Das Rigg vor ein paar Jahren, welches irgendwo beim Parkplatz oder auf der Wiese südlich vom Restaurant abhob, ÜBER das Restaurant flog und ein paar Meter vor mir in ein parkiertes Auto knallte (kleiner Parkplatz nördlich vom Resti) Die C-Säule war fett eingedrückt...

  • Hier noch das Video von der Wasserhose, welche mindestens zwei der Kiter erfasste:
    https://www.instagram.com/p/B32d6YhnyDN/

  • kitegenossen.ch

  • Ich habe die Diskussion mit den kitegemosse.ch lanciert und auch das Video von der Wasserhose geteilt. Ich kann es leider hier nicht hochladen. Aber ja ganz klar, so kann in Zukunft bei Föhn nicht gekitet werden, das ist gemeingefährlich und unverantwortlich. Sue müssten ja nur 200 m weiter südlich fahren und das Problem (bis auf's An- und Ablanden) wäre gelöst.

  • Kiter fliegt weg am Urnersee (Video von 20 Minuten)

  • He Kumpels!
    Langsam wird es Zeit, dass wir die "Ueberflieger" in's "Gebet" nehmen bevor
    es zu schmerzhaften Crash's kommt! Wie heisst es so schön: wehret den Anfängen -
    übrigens waren wir ZUERST vor Ort. Habe übrigens Localskumpeln die beide Surf-
    arten machen und sich vorbildlich verhalten!

  • Hier ein paar Bilder und Eindrücke

    https://flic.kr/s/aHsmHQ7ZdC

    (Album auf Flickr)